Sportzubehör

Bei SAS können Sie Ihre Sportausrüstung mitnehmen – unser Platz ist jedoch begrenzt. Reservieren Sie so bald wie möglich und nicht später als 24 Stunden vor Abflug.

Größen- und Gewichtsbeschränkungen

Sportgepäck bis zu 23 kg ist kostenlos inbegriffen, wenn es den Umfang des in Ihrem Ticket enthaltenen Check-in-Gepäcks nicht überschreitet (außer SAS Go Light). Sollte es darüber liegen, müssen Sie für Übergepäck bezahlen.

Für Sportausrüstung mit einem Gewicht von 23,1 bis 32 kg wird eine Gebühr für Übergepäck berechnet.

Sondergepäck beantragen

Ausrüstung zur Buchung hinzufügen

Die Mitnahme eines Fahrrads, eines Snowboards, von Skiern oder einer Golftasche könne Sie während der Buchung eines SAS Fluges oder später unter Meine Buchungen beantragen. Die Beförderung muss im Voraus beantragt und genehmigt werden.

Golftaschen

Golfausrüstung umfasst eine Golftasche. Die Tasche darf einen Satz Golfschläger, Golfbälle, T-Stücke und ein Paar Golfschuhe enthalten.

Skier und Snowboards

Zusätzlich zu Ihrer Ski- oder Snowboard-Tasche dürfen Sie eine weitere kleine Tasche für ein Paar Ski- oder Snowboard-Schuhe mitnehmen. Diese beiden Teile gelten als ein Stück des in Ihrem Ticket enthaltenen Check-in-Gepäcks. Falls Sie die Freigepäckgrenze überschreiten, fallen je nach Gewicht dieselben Gebühren an wie für normales Übergepäck.

Fahrräder

Fahrräder können nur transportiert werden, wenn sie in einer passenden Fahrradtasche, einem Fahrradkarton oder einem ähnlich geeigneten Behältnis verpackt sind. Ein Fahrrad gilt als Check-in-Gepäck des in Ihrem Ticket enthaltenen Gepäcks.

Elektrofahrräder gelten als Gefahrgut und dürfen auf SAS Flügen nicht befördert werden.

Andere Arten von Sondergepäck

Bei anderen Arten von Sondergepäck und bei Tickets, die Flüge mit anderen Fluggesellschaften als SAS enthalten, senden Sie uns bitte einen Antrag. Jedes beantragte Sondergepäck muss vor Abflug registriert und bestätigt worden sein.

Tauchausrüstung

Eine Taucherausrüstung gilt als ein Stück des im Ticket enthaltenen Check-in-Gepäcks.

Taucherausrüstung kann enthalten:

  • Eine Taucherflasche (leer)

  • Ein Atemregler und Oktopus-Set

  • Ein Tauchgurtsystem

  • Eine Maske, zwei Flossen, einen Schnorchel

  • Eine Taschenlampe (ohne Batterien)

Sie müssen Ihre Tauchausrüstung nicht im Voraus registrieren, sofern das Gewicht eines Gegenstands 32 kg nicht übersteigt. Gepäckstücke, die mehr als 32 kg wiegen können als Luftfracht befördert werden.

Angelausrüstung

  • Angelruten müssen in einer Hartschalentasche verpackt werden.

  • Angelrutentasche und Köderbox gelten zusammen als ein Stück des im Ticket enthaltenen Check-in-Gepäcks.

  • Sie müssen Ihre Angelausrüstung nicht im Voraus registrieren.

Drachenflieger

Die Mitnahme von Hängegleitern ist in den kleineren Flugzeugtypen AR8/AT7/CRK/CR9/DH4 nicht zugelassen.

Hockeyausrüstung

  • Eine Hockey-Tasche gilt als ein im Ticket enthaltenes Gepäckstück Ihres Check-in-Gepäcks.

  • Falls Sie mit einem Hockey-Team verreisen und einige große Hockey-Taschen transportieren, müssen Sie für Ihre Ausrüstung eine Vorausbuchung tätigen. Kontaktieren Sie hierfür bitte den Kundenservice.

Ausrüstung für den Stabhochsprung

  • Stäbe für den Stabhochsprung dürfen nur einzeln pro Tasche, d. h. nicht zusammen oder gebündelt verpackt werden.

  • Stäbe für den Stabhochsprung fallen nicht unter das zulässige Check-in-Gepäck. Sie müssen immer im Voraus registriert werden.

  • Aufgrund der besonderen Abfertigungsbestimmungen für die Beförderung von Stäben für den Stabhochsprung fallen pro Flugstrecke zusätzliche Gebühren an.

Surfbretter und Ausrüstung zum Kitesurfen

  • Surfbretter und Ausrüstung zum Kitesurfen müssen ordnungsgemäß verpackt werden und zählen als ein Stück des im Ticket enthaltenen Check-in-Gepäcks. Solange das in Ihrem Ticket enthaltene Freigepäck nicht überstiegen wird, fallen keine Aufschläge an. Falls doch, müssen Sie das Übergepäck bezahlen.

  • Surfbretter (unter 200 cm) oder Kitesurfausrüstungen müssen nicht im Voraus registriert werden.

  • Surfbretter, die länger als 200 cm sind, zählen als Windsurfboards und müssen im Voraus registriert werden.

  • Die Mitnahme von Surfbrettern und Kitesurf-Ausrüstungen ist in den kleineren Flugzeugtypen AR8/AT7/CRK/CR9/DH4 nicht zugelassen.

Wasserski und Wakeboards

  • Wasserski und Wakeboards müssen ordnungsgemäß in geeigneten Taschen/Behältern verpackt sein und zählen als ein Stück des im Ticket enthaltenen Check-in-Gepäcks.

  • Solange die Ausrüstung das im Ticket enthaltene Freigepäck nicht übersteigt, fallen keine Aufschläge an. Falls doch, müssen Sie das Übergepäck bezahlen.

  • Für Wasserski oder Wakeboard-Taschen/-Behälter ist keine Vorausbuchung erforderlich.

Sportgeräte auf SAS Charterflügen

Für Sportgeräte auf Charterflügen mit SAS gelten andere Bestimmungen. Wenden Sie sich rechtzeitig vor Abflug an Ihren Reiseveranstalter, um Ihr Sondergepäck zu melden, da der Transport der Verfügbarkeit unterliegt.