Verspätetes oder verloren gegangenes Gepäck

Wir tun unser Bestes, um Ihr Gepäck pünktlich zu liefern, aber manchmal funktioniert es nicht wie geplant. Was auch immer der Grund für die Verspätung Ihres Gepäckstücks ist, Sie können sicher sein, dass wir alles in unserer Macht Stehende tun werden, um Ihr Gepäckstück so schnell wie möglich zu finden.

Verspätetes Gepäck melden

Melden Sie Ihr verspätetes Gepäck online, um es schneller zu transportieren. Bitte beachten Sie, dass Sie in einigen Ländern möglicherweise vor Verlassen des Flughafens ein Zollformular unterzeichnen müssen. Sobald Sie in unserem Self-Service-Tool "Verspätetes Gepäck melden" ausgewählt haben, können Sie herausfinden, für welche Flughäfen es gilt.

Sobald wir Ihr Gepäckstück gefunden haben, setzen wir uns mit Ihnen in Verbindung, um mit Ihnen einen Liefertermin zu vereinbaren. Wenn Sie keine Zollerklärung unterzeichnet haben, müssen Sie Ihr Gepäck am Flughafen abholen.

Wenn Sie Ihr verspätetes Gepäck nicht online melden können, können Sie zum Gepäckservice am Flughafen gehen. Der Gepäckservice hilft Ihnen bei der Erstellung eines Verspätungsberichts, der als PIR bezeichnet wird und dokumentiert, dass das Gepäck verspätet oder verloren ist. Der Bericht enthält eine 10-stellige Referenznummer/PIR-Nummer (fünf Buchstaben und fünf Ziffern, z. B. ARNSK12345). Mit dieser Referenznummer können Sie den Status Ihrer Registrierung verfolgen und Ihr Gepäck online verfolgen. Sie können wählen, ob Sie eine Ausfertigung des Berichts per E-Mail oder in Papierform erhalten möchten.

Um die Identifizierung Ihres Gepäcks zu erleichtern, empfehlen wir Ihnen, Ihren Gepäckbeleg aufzubewahren. Wenn Sie Ihren Papierbeleg nicht bei sich haben, finden Sie ihn in Ihrer SAS-App unter "Meine Reisen" oder in Ihrer E-Mail.

Entschädigung für verspätetes Gepäck

Sollte Ihr Gepäck mehr als 24 Stunden verspätet sein und Sie Toilettenartikel und andere wichtige Gegenstände kaufen müssen, erstatten wir Ihnen diese Kosten in einem angemessenen Rahmen. Denken Sie daran, dass es in Ihrer Verantwortung liegt, Ihre Kosten gering zu halten. Sammeln Sie alle Belege für Gegenstände, für die Sie später eine Entschädigung beantragen möchten.

Wenn sich Ihr Gepäck auf Ihrer Rückreise verspätet, gehen wir davon aus, dass Sie die notwendigen Gegenstände bereits haben. Deshalb werden die Kosten für solche Gegenstände von SAS nicht übernommen.

Wenn Sie das Gepäck nicht innerhalb von 21 Tagen erhalten haben, gilt es als verloren gegangen. In diesem Fall haben Sie Anspruch auf eine Entschädigung für den Wert Ihres verlorenen Gepäcks bis zu 1288 SDR/XDR.

SAS befolgt die internationalen Vorschriften und Richtlinien zur Entschädigung für verlorenes Gepäck. Weitere Informationen finden Sie in den Beförderungsbedingungen.

Schadensersatz beantragen

Um eine Erstattung Ihrer durch die Gepäckverspätung verursachten Kosten zu erhalten, müssen Sie eine Entschädigung auf unserer Website beantragen. Die Anfrage muss spätestens 21 Tage nach Erhalt Ihres Gepäcks eingereicht werden. Sie müssen Ihren Schadensbericht (PIR) und die Quittungen für alle Ausgaben einreichen.

Um eine Entschädigung für verlorengegangenes Gepäck zu erhalten, müssen Sie Ihren Antrag spätestens sieben Tage nach dem Datum, an dem wir Ihr Gepäck als verloren erachten, auf unserer Website einreichen.

Wenn Sie eine Haus- oder Reiseversicherung haben, wenden Sie sich bitte an Ihr Versicherungsunternehmen, um zu erfahren, ob Ihre Versicherung Ihnen Ihr Gepäck erstattet.

Wenn das Gepäckstück nach 21 Tagen gefunden wird, kontaktieren wir Sie, um die Lieferung zu vereinbaren.

Ihr Gepäck online verfolgen

Wenn Sie gemeldet haben, dass Ihr Gepäck verspätet ist, und eine Ausfertigung des PIR-Berichts erhalten haben, können Sie den Standort Ihres Gepäcks über World Tracer verfolgen. Um sich anzumelden, geben Sie bitte Ihre Referenznummer (PIR-Nummer) und Ihren Nachnamen ein.

Bitte beachten Sie, dass die PIR-Nummer nicht dieselbe ist wie auf Ihrem Gepäckschein.